Herzlich Willkommen beim Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder)


  • Bild: Hier wird das Gerichtsgebäude des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) angezeigt

    ©Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder)

  • Bild: Hier sieht man einen Sitzungssaal

    ©Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder)

  • Bild: Hier sieht man den Wartebereich vor dem Sitzungssaal

    ©Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder)

  • Bild: Hier sieht man die Bibliothek des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder)

    ©Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder)



Eingeschränkte Tätigkeit des Verwaltungsgerichts ab dem 17. März 2020


Der Gerichtsbetrieb des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) ist aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie erheblichen Einschränkungen unterworfen. 

Der allgemeine Publikumsverkehr für das Dienstgebäude ist eingestellt. Ausnahmen gelten nur für ehrenamtliche Richter/innen, Teilnehmer/innen und Besucher/innen von anberaumten Sitzungen sowie für den Zutritt zur Wahrung der Rechtspflege.

Das Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) kann nur in unaufschiebbaren Angelegenheiten persönlich aufgesucht werden. Zuvor sollte telefonisch abgeklärt werden, ob auch eine schriftliche Kontaktaufnahme ggf. unter Verwendung der Online- Formulare, per Telefax oder EGVP ausreichend ist.

Die Erreichbarkeit ist bis auf weiteres

montags bis donnerstags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr,

freitags bis 14.00 Uhr sichergestellt.

Formulare zur Einreichung von Klagen und Anträgen finden Sie auf der Hauptseite der Verwaltungsgerichtsbarkeit des Landes Brandenburg unter dem Menüpunkt "Service".

Ab dem 23. März 2020 bis auf Weiteres nimmt die Rechtsantragstelle des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) nur noch in besonders dringenden Eilfällen Erklärungen bzw. Anträge und nur nach telefonischer Voranmeldung auf; im Übrigen bleibt die Rechtsantragstelle geschlossen.

Rechtsschutzsuchende werden darauf hingewiesen, dass sie sich weiterhin schriftlich (per Post/Fax) bzw. über die zugelassenen elektronischen Kommunikationswege (grds. nicht per E-Mail) und in Notfällen telefonisch an das Verwaltungsgericht wenden können.

Es wird auf die Mitteilung zur eingeschränkten Erreichbarkeit des Verwaltungsgerichts hingewiesen.

Der Gerichtsbetrieb des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) ist aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie erheblichen Einschränkungen unterworfen. 

Der allgemeine Publikumsverkehr für das Dienstgebäude ist eingestellt. Ausnahmen gelten nur für ehrenamtliche Richter/innen, Teilnehmer/innen und Besucher/innen von anberaumten Sitzungen sowie für den Zutritt zur Wahrung der Rechtspflege.

Das Verwaltungsgericht Frankfurt (Oder) kann nur in unaufschiebbaren Angelegenheiten persönlich aufgesucht werden. Zuvor sollte telefonisch abgeklärt werden, ob auch eine schriftliche Kontaktaufnahme ggf. unter Verwendung der Online- Formulare, per Telefax oder EGVP ausreichend ist.

Die Erreichbarkeit ist bis auf weiteres

montags bis donnerstags in der Zeit von 10.00 Uhr bis 15.00 Uhr,

freitags bis 14.00 Uhr sichergestellt.

Formulare zur Einreichung von Klagen und Anträgen finden Sie auf der Hauptseite der Verwaltungsgerichtsbarkeit des Landes Brandenburg unter dem Menüpunkt "Service".

Ab dem 23. März 2020 bis auf Weiteres nimmt die Rechtsantragstelle des Verwaltungsgerichts Frankfurt (Oder) nur noch in besonders dringenden Eilfällen Erklärungen bzw. Anträge und nur nach telefonischer Voranmeldung auf; im Übrigen bleibt die Rechtsantragstelle geschlossen.

Rechtsschutzsuchende werden darauf hingewiesen, dass sie sich weiterhin schriftlich (per Post/Fax) bzw. über die zugelassenen elektronischen Kommunikationswege (grds. nicht per E-Mail) und in Notfällen telefonisch an das Verwaltungsgericht wenden können.

Es wird auf die Mitteilung zur eingeschränkten Erreichbarkeit des Verwaltungsgerichts hingewiesen.