Pressemitteilungen

01.07.2020

· 009-20

Verwaltungsgericht Cottbus auf dem richtigen Weg

3 neue Richter verstärken ab Juli 2020 das Gericht Anzahl der Richterplanstellen seit 2017 von 12 auf 30 gestiegen Abbau der übermäßigen Reste geht weiter Altverfahren werden zunehmend abgebaut Heute haben 3 im Mai gewählte Proberichter nach Übergabe der Ernenn... Weiterlesen ...

16.06.2020

· 008-20

Kein gerichtliches Verbot einer Debatte über den Bürgermeister der Stadt Königs Wusterhausen

Das Verwaltungsgericht Cottbus hat den Eilantrag des Bürgermeisters der Stadt Königs Wusterhausen – Antragstellers - gegen den Landrat des Landkreises Dahme-Spreewald – Antragsgegner – mit heutigem Beschluss abgelehnt. Der Eilantrag richtete sich dagegen, dass die Kommun... Weiterlesen ...

16.04.2020

· 006-20

Klage gegen die Wahl des ehrenamtlichen Bürgermeisters der Stadt Ruhland abgewiesen

Auf die mündliche Verhandlung vom heutigen Tag hat das Verwaltungsgericht die Klage des ehemaligen ehrenamtlichen Bürgermeisters der Stadt Ruhland, Herrn Uwe Kminikowski, gegen die Wahl seines Nachfolgers vom 26. Mai 2019 abgewiesen. Die Klage ist bereits unzulässig, weil nicht der Kl... Weiterlesen ...

14.04.2020

· 005-20

Beschränkung der Sitzplätze im Verhandlungssaal für Öffentlichkeit der Verhandlung am 16. April 2020 in der Sache 1 K 1368/19, 9:00 Uhr

Zur Aufrechterhaltung der Ordnung in der mündlichen Verhandlung und mit Blick auf die Bestimmungen der Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Corona-Virus wird die Anzahl der Sitzplätze im Verhandlungssaal D auf 8 beschränkt. Vertreter der Presse werde... Weiterlesen ...

17.03.2020

· 002-20

Eingeschränkte Erreichbarkeit wegen Corona

Presseerklärung zur eingeschränkten Erreichbarkeit des Verwaltungsgerichts Cottbus Mit Wirkung vom heutigen Tage hat der Präsident des Verwaltungsgerichts zur Verringerung des Übertragungs- und Ansteckungsrisikos mit dem neuartigen Coronavirus und gleichzeitiger Aufrechterhalt... Weiterlesen ...

12.02.2020

· 001-20

8 neue Richterstellen , 2 neue Kammern, weniger Reste am Jahresende

Die Eingänge 2019 betrugen 2382 Verfahren und lagen damit 775 Verfahren unter den Eingängen 2018 (3157) und gleichauf mit 2014 (2380).   Mit 1159 machten die Asylsachen mehr als die Hälfte aller Eingänge aus. Gegenüber dem Referenzjahr 2011, in dem das Gericht zum le... Weiterlesen ...

zurück | 1 | 2